Nachruf

                   Prim. Dr. med. Walter H. Löffler

                             *11.08.1941         † 24.11.2020

Wir sind fassungslos, dass unser lieber Freund, Gründungs- und Ehrenvorsitzender der ADNANI, plötzlich aus unserer Mitte gerissen wurde.

Walter Löffler, gebürtiger Oberösterreicher hat in Graz und Innsbruck Medizin studiert, ergänzt um einen dreijährigen Studienaufenthalt in Schweden. Nach Staatsexamen und Promotion in Innsbruck folgte die Ausbildung zum Facharzt für Anaesthesiologie bei Prof. Dr. Hans Bergmann am Klinikum Linz.

Seinem bereits früh entwickelten Interesse an den Neurowissenschaften geschuldet übernahm Walter Löffler 1983 die Abteilung für Anaesthesiologie und Intensivmedizin am Klinikum Wagner-Jauregg – seit 2016 Neuromed-Campus der Kepler-Universität Linz. Das Klinikum hat sich als internationale neuromedizinische Spezialklinik etabliert, woran Walter Löffler – als einer der profiliertesten Neuroanästhesisten Österreichs und Pionier des klinischen Neuromonitoring, Autor vielzitierter Zeitschriftenbeiträge und Herausgeber von fünf Büchern – richtungweisenden Anteil hatte.  

Seiner Überzeugung Rechnung tragend, daß die Behandlung von Erkrankungen des ZNS nur bei fächerübergreifendem Ansatz erfolgreich sein kann, hat Walter Löffler im Schulterschluß mit einer Gruppe interdisziplinär orientierter Neurowissenschaftler und Kliniker 1990 die ADNANI gegründet. Diese hat er bis zu seinem Tode mit all seinem Wissen, seinen Ecken und Kanten, vor allem aber mit seiner Zugewandtheit zu den Menschen geprägt. Zumal mit der unerbittlichen Forderung nach einer sowohl wissenschaftlich korrekten, als auch patientenorientierten Medizin.

Seit dem Jahr 2000 und noch über seinem Ruhestand hinaus hat sich Walter Löffler – als Neurointensivmediziner mit der Hirntoddiagnostik vertraut – für die Organspende engagiert. Federführend hat er an der Entwicklung eines Rollenprofils für regionale Transplantationsreferenten mitgewirkt, selbst diese Funktion innegehabt und das Bundesland Oberösterreich in der Organspende auf den ersten Platz gebracht.

Zu Walter Löfflers 50. Geburtstag hatte sein Mentor und akademischer Lehrer Hans Bergmann es so formuliert:

„Die Welt braucht dringend Menschen wie Dich!“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Seiner Ehefrau Helga und den Hinterbliebenen sprechen wir unser tiefempfundenes Mitgefühl aus.

Im Namen aller Mitglieder
Der Vorstand der ADNANI

Auf der 34. Wissenschaftlichen Sitzung der ADNANI in Hannover werden wir unseres Freundes und Ehrenvorsitzenden Walter Löffler ehrend gedenken.

ADNANI auf der ANIM 2021

21.- 23. Januar 2021 in Berlin, Maritim Hotel

Geplante Themen:

ADNANI 1: „Neuroanästhesiologische Intensivmedizin“

Vorsitz: S. Baetgen, Hamburg, M. Soehle, Bonn

  • Kann das postoperative Delir durch eine geänderte Narkoseführung verhindert werden ?
  • Delir und Farbe- besteht da ein Zusammenhang?
  • Wie stelle ich den PEEP beim ARDS ein? Auswirkungen auf das Hirn?
  • Sedierung oder Vollnarkose zur endovaskulären Thrombektomie beim Schlaganfall?
  • SIADH, CSWS, Diabetes insipidus und Co. – schwere Elektrolytstörungen, Auswirkung und Therapie

ADNANI 2: „Komplikationen in der Intensivmedizin bei geriatrischen Patienten“

  • Non Convulsiver Status: Detektion durch cerebrales Monitoring
  • Indikationen und Durchführung von NIV – wann, wie, wie lange, Indikationen und Kontraindkationen
  • Medikamenteninteraktion im Alter: was muss man wissen und berücksichtigen
  • Müssen wir alle Möglichkeiten der Intensivmöglichkeiten ausschöpfen?